Stamm Geschwister Scholl - Rüppurr/Beiertheim
 
 
 

INHALT:

Das Friedenslicht aus Bethlehem 2009

 

in Rüppurr, von Melanie


Am Mittwoch den 24. Dezember trafen wir uns vor der evangelischen Kirche, um nach der Weihnachtslesung das Friedenslicht in die Häuser von Rüppurr und der Umgebung zu verbreiten. Das Friedenslicht hatte schon eine lange Reise hinter sich, bevor wir es in einer großen Laterne in die - wie jedes Jahr - gut gefüllte Kirche und zum Altar brachten.

Dieses Jahr fand die Aktion unter dem Motto MAUERN BRECHEN – FRIEDEN FINDEN – HOFFNUNG GEBEN statt, um in Anlehnung an den Mauerfall vor 20 Jahren und den 2. Ökumenischen Kirchentag 2010 in München als Symbol des Friedens in die Welt getragen zu werden.

Wir hoffen, dass auch wir Licht und Freude in die Herzen und Wohnungen der Menschen gebracht haben und wünschen allen ein gutes neues Jahr.

 

in Beiertheim, von Bettina

Am 24.12.2009 war es so weit:  zum ersten Mal wurde das Friedenslicht aus Bethlehem von der im Jahr 2008 neu gegründeten Pfadfindergruppe Die Löwen nach dem Weihnachtsgottesdienst an die BesucherInnen verteilt.
Pfarrerin Schneider-Harpprecht erinnerte gegen Ende des Gottesdienstes daran, dass am Ausgang das Friedenslicht (in Form einer 2-Tage-Dauerkerze) gegen eine Spende mit nach Hause genommen werden kann.
Viele GottesdienstbesucherInnen stürmten darauf hin unseren vorbereiteten Tisch. Dank der Unterstützung von 2 Konfirmanden konnte der Ansturm aber innerhalb kurzer Zeit bewältigt werden.
Besonders schön anzuschauen war es dann, als die Menschen mit den brennenden Kerzen in der Dämmerung verschwanden.

.

.

 

Index >> Erlebtes